Mittwoch, 3. November 2010

Rückenwind

....ganz ohne Wind. Wie geht denn das ?

Ganz einfach wenn die Herbstsonne 17,5 km herrlich wärmend in den Rücken scheint und einem beim Laufen unterstützt - immer dem Schatten nach - ist auch irgendwie wie "Rückenwind" - mental gesehen....

Kurzfristig mußte/wollte ich heute meinen wie immer geplanten 35'er vom WE auf den heutigen Freitag verlegen - kein Problem bin ja "Ultraflexibel" Wink

Die Familie will am WE eine längere Radtour machen - bei dem tollen Wetter find ich das eine gute Idee.

Dis "cutoff" Zeit ist vorgegeben da ich Mittag leider in die Maloche muß - Spätdienst - Mist !!

Also schnell die geplanten 3:30 h zurück gerechnet plus ein Stündchen für Duschen,Fönen Wink und Essen und Trinken.

Ups da mußte ich dann recht früh los - es ist wird erst langsam hell als ich los laufe.

Nach kurzer Zeit bin ich auf dem Rennsteig und auch der Körper kommt langsam in Fahrt, stottert nicht mehr - es "läuft" !!

Nach einiger Zeit lichten sich die Nebel und die Sonne lacht so schön wie lange nicht - herrlich Smile

Der Inselsberg ist nach 17,5 km erreicht und die Blicke reichen weit in's Thüringer Land - was kann es schöneres geben.

Die 3:30 h bis nach Hause schaffe ich nicht ganz - 5 Minuten mehr sind's schon geworden - ist wohl für's "schauen" drauf gegangen.

Trotz 900 Hm und 35 km fühl ich mich eher wie nach einem "Zehnerle" - was ist denn jetzt los - bin ich etwa angekommen ? Bin ich jetzt ein "Läufer" ?
Neulich hab ich gelesen das Mann/Frau erst "Läufer" ist wer die 10 km unter 40 Minuten läuft - naja darüber kann ich nur schmunzeln !! Wink

Aber was kommt nun wenn die 35 km Läufe keine challenge mehr sind - länger Laufen oder schneller ? Hmm wer weiß das schon.....

Aber eigentlich egal - irgendwas schönes wird mir schon einfallen vielleicht doch der Zugspitztrail 2011 mit 6002 Höhenmetern auf 100 km oder so...?

Twisted Evil Cool Twisted Evil

BG
Frank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen