Samstag, 11. Dezember 2010

Es gibt kein schlechtes Wetter

Als begeisteter Skifahrer tut es immer etwas weh wenn es taut - als ambitionierter Eiskletterer weiß ich das Eis wächst  am besten wenn es schön naß und um die Null Grad ist. Und für mein Läuferleben ist es mir eigentlich egal - nur Eisglätte mag ich nicht !!

Heut will ich das erste mal in der neuen Saison an die 35 km heran laufen - schön locker und entspannt.
Meine Petra begleitet mich die ersten 6 km - es hat 2°C und ist windig, sehr windig !!

Versuche autoarme Nebenstrassen zu finden - und versuche auch weite offene Flächen zu meiden - aber das gelingt nicht immer - zwischendurch hält der Wind mich fast an - wahnsinn was für eine Kraft. Ich denke nach ob er mir damit was sagen will  - aber kurz darauf trickse ich ihn aus und laufe durch den Wald - herrlich nun werde ich warm und schwebe dahin.

Mental bin ich schon gut drauf - bei km 24 laufe ich einen Schlenker - praktisch in die andere Richtung. Steil bergauf mit Schnee und Eis. Aber ich will den kilometer raus kitzeln um auf 35 km zu kommen - da bin ich eisern - mit 34 werde ich mich nicht zufrieden geben.....

Nun ist es nur noch ein zehnerle - die letzten 5 sind dann etwas zäh - aber nach dem harten 14km Lauf gestern war es nicht anders zu erwarten.

1 Kommentar: