Donnerstag, 6. Januar 2011

8 leuchtende Augen in der Nacht - jetzt heißt es nur noch beten...

Bin ja nun schon einiges gewöhnt - aber heute....... Zugegeben es war stockdunkel und bei leichtem Sturm und Dauerregen hat man ja eigentlich nichts mehr auf dem Rennsteig verloren...oder doch ?

Aber der Reihe nach - heute morgen nach meiner obligatorischen Milchschnitte und starken Espresso mit viel Milch war für mich "Wunschkonzert" angesagt - das bedeutete im Klartext minimum 15km und nach oben offen...nach 5 Kilometerchen war schnell klar - minimum mehr geht nicht - das ist einfach herrlich so lang laufen wie man Bock hat......Seit langem weiß ich aber das mein oller Diesel erst  ab 10km so richtig warm läuft, auf Touren kommt. So war es auch heute und so richtig schön in der Fettverbrennung hab ich die 25km voll gemacht. Einfach so ohne Zwang oder Druck - nein einfach nur weil's Spass gemacht hat !!

Dann gepflegt Essen, Mittagsschlaf und schön Wintersport schauen - oh so könnt's ewig weiter gehen....

Nach 3 Stunden geht's auf zur zweiten Einheit - ein "Zehnerle" möchte ich gern noch machen. Freu mich drauf - da es mir gut geht und ich will mal wieder auf den Rennsteig. Hatte beim Langlauf gesehen das die Piste gut zu Laufen ist.

Ok der viele warme Regen hat es etwas weich werden lassen aber es geht doch ganz gut. Kurz vor der Wechselstelle bei km 4 sehe ich erst 2 Augen, dann vier, dann sechs und dann 8 - ups jetzt geht's Dir an den Ar... !!!

Fast im selben Moment höre ich eine Hundepfeife und sogleich taucht "Frauchen" aus dem Dunkel auf - durchatmen, ruhig bleiben und Freundlich sein.....Ach jetzt erkenne ich sie - wir sehen uns öfter mal und die Hundchen sind eigentlich freundlich....trotzdem frag ich zur Sicherheit mal nach - ist ja dunkel - ob ich weiter Laufen "darf" - na klar warum denn nicht bekomme ich zur Antwort - als ob es das selbverständlichste auf der Welt ist nachts mit 4 Hunden im Wald rum zu Laufen bei Sturm und Dauerregen ???

Nach der Wendemarke begegnen wir uns noch einmal - wieder bin ich freundlich und sag kurz das es jetzt doch richtig mistig wird - was sie antwortet höre ich nicht mehr aber ist auch egal - ich hab ja überlebt ;-)

Nun hab ich die Beine in einem Winkel von 45° hoch oben auf der Couch, eine Bier in der Hand und schau Biathlon - herrlich ist doch das Leben.....

Kommentare:

  1. Mein Lieber Mann, deine Einheiten - zwei am Tag - ganz schön hart, wie lange willst du das noch machen und mit welchem Ziel ?

    Vier Hunde im Wald mit einer Frau - im Notfall wärst du sicherlich verloren, da könnte dich Frau auch nichts daran ändern, gut dass dem nicht zu ist !!

    AntwortenLöschen
  2. Das war erstmal - die letzte Doppeleinheit - hatte doch 3 Wochen Trainingslager und die sind jetzt leider vorbei - reicht aber jetzt - nun sind gute Grundlagen für die nächsten Wochen gelegt. Jetzt gibt's erstmal eine Regenerationswoche und am 22.Januar steht der erste Wettkampf in Senftenberg über 50 km an - aber nur als Traininslauf.

    Und die anderen Ziele stehen eigentlich unter der Rubrik "Wettkampfplanung 2011" .

    LG
    Frank

    AntwortenLöschen