Dienstag, 25. Oktober 2011

Vorschau Frankfurt Marathon

Die Katze ist im Sack, der Käse gegessen, das Ufo ist gelandet.

Am Sonntag ist es nun soweit FRANKFURT MARATHON, roter Teppich, Mocki, Asics-Startblock,2:58h, PB, aufgeben, 4:15, Kälte, Hitze, Nässe, schwere Beine, Angst, Hoffnung, Vorfreude, Schmerzen, Härte, Lachen, Feiern, traurig sein, Mut, Enttäuschung, Gesundheit, alles geben, scheitern, Adrenalin, Kampfkraft, Sehnsucht, Leid........geschafft !?

Vieles ging und geht mir durch den Kopf wenn ich an Sonntag denke. Die letzten 8 Wochen waren lang und hart, sehr hart. Manchmal habe ich vielleicht auch etwas überzogen. Zuletzt war ich müde und ausgelaugt. die Beine schwer und der Kopf war nicht mehr frei. Auch wollte sich die Vorfreude auf dem Marathon nicht einstellen.
Plötzlich kamen Zweifel auf, habe ich zu viel, zu hart trainiert ? Das letzte Training über 35km war eine einzige Katastrophe. Die anderen 6 35km Läufe liefen alle super, aber mußte nun gerade der letzte so besch.....sein! Ok kann ich abhaken unter der Rubrik: "Generalprobe mißlungen - Wettkampf top". Aber es bleibt ein fader Beigeschmack........

Heute nun ist es schon besser, der Kopf wird langsam frei und auch körperlich werde ich frischer und die Beine lockerer. Wenn sich das kontinuierlich bis Sonntag fortsetzt dann sollte es passen. Warum auch schon eine Woche vorher in Form sein, Sonntag früh 10 Uhr reicht doch vollkommen aus......;-)

Freu mich schon sehr auf die anderen bekannten und unbekannten Gesichter rund um den Marathon, besonders aber auf Petra unsere Gastgeberin !

1 Kommentar:

  1. Also ich drücke dir jedenfalls die Daumen - vom Wetter scheint es ja zu stimmen. Du hast gut trainierit und ein bißchen Qual gehört dann dazu.

    Jörg

    AntwortenLöschen