Mittwoch, 10. Oktober 2012

Motivation

Motivation ist alles, ohne Motivation geht nichts, rein gar nichts !

Egal ob im Beruf mit der Familie oder dem Sport, überall ist der unterste, wichtigste Baustein der Pyramide die Motivation.
Darauf baut sich alles auf.

Mir kann keiner erzählen das er irgendwas macht ohne dafür motiviert zu sein. Für die Arbeit bekommt man Geld, ob ausreichend oder zu wenig möchte ich mal dahin gestellt sein lassen.
Das treibt uns an, manche verwirklichen sich auch selber, mag sein. Aber allem liegt die Motivation zu Grunde.
Auch für die Partnerschaft muß ich was tun, neue Reize setzen, mich motivieren für den anderen da zu sein, nicht langweilig oder wortlos nebeneinander her zu leben.....

Im Sport, gerade im Sport ist die Motivation das Zünglein an der Waage. Rein psychologisch gesehen kann ich mich mit einem Ziel und der daraus resultierenden Motivation in's unendliche puschen....

Je nachdem was ich erreichen will natürlich. Einer sagt ich möchte jeden Tag laufen, die Streaker zum Beispiel. Sie sind motiviert, sehr motiviert jeden Tag zu Laufen. Letztendlich ist es auch nur ein mentaler Trick, eine Motivation raus zu gehen, zu Laufen. Jetzt werden gestandene Streaker sagen wir brauchen keine Motivation zum Laufen jeden Tag, nein es ist uns ein Bedürfniss. Mag sein, aber trotzdem muß ich motiviert sein dafür und sei es den Streak nicht abreisen zu lassen oder einfach weil es Spaß macht zu Laufem, sich zu bewegen.

Seit einigen Wochen versuche ich wieder regelmäßig zu Laufen. Allerdings hatte ich kein richtiges Ziel, war nicht motiviert.
Es fiel mir schwer zu Laufen, über ein zehnerle im 5:30'er Schnitt habe ich vor Monaten nur gelacht, war vielleicht gerade mal ein warming up, aber nun ging gar nichts. Schwere Beine, Lustlosigkeit, null Bock....Ich glaub ich geh lieber Klettern oder fahr Mountain Bike !!

Dann bin ich wieder mal über die 20km hinaus gelaufen und da war es wieder dieses unbeschreibliche Gefühl das sich erst bei längeren Läufen einstellt. Klar ist 20km nicht wirklich viel, aber so zum rein schnuppern in die Welt des Ultralaufs war es schon geeignet !

Dann ging alles ganz schnell, neue Ziele wurden geschmiedet, traditionell bei einem langen Lauf, da kommen mir die besten Ideen und Ziele.....

Und siehe da beim nächsten Lauf lief ich wie von Geisterhand gesteuert, nichts tat weh, alles lief wie von selber, ich flog förmlich dahin....motiviert in's vor mir stehende Laufjahr 2013 mit großen, sehr großen Zielen die ich schon ganz klar vor meinen Augen sehe und nun jederzeit anzapfen kann um unendlich Motivation daraus zu schöpfen......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen