Sonntag, 20. Januar 2013

come back

Nach über 20 Monaten Pause vom Ultralauf habe ich mich auf den Hallenultra in Senftenberg in der schönen Niederlausitzhalle gefreut wie ein kleines Kind.

Schon am Samstag Nachmittag bin ich relaxt nach Senftenberg gereist und habe Quartier in einem großen Doppelzimmer direkt in der Halle bezogen.

Nach dem Abendmarathon, fand sogar noch ein Mitternachtshalbmarathon statt, feine Sache.

Da ich schon 2011 in der Halle den 50k gelaufen bin wußte ich was mich erwartet. Es hat mir wieder gut gefallen und es war eine schöne Trainingseinheit.
Etwas Tempohärte fehlt noch hinten hinaus, aber in der noch frühen Trainingsphase ist es ganz ok.

Nun entscheide ich noch ob ich Rodgau nächste Woche als Training mit einbaue eh es dann zum ersten großen Event am 9. Februar zur Brocken Challenge geht, einem 80km Ultra von Göttingen auf den Brocken.
Da ich noch nie dort oben war, finde ich es um so spannender ihn das erste mal mit den Laufschuhen zu erobern !

Senftenberg war wieder eine Reise wert und mit Gesamtplatz 6 und in der AK Platz 2 war ich gut mit dabei.


1 Kommentar:

  1. Da war er ein Jahr bescheiden und vernünftig und nun gelich die Brocken Challenge ;-)

    Viel Spaß

    Jörg

    AntwortenLöschen